Kirchenchor St. Barbara - Wulfen-Barkenberg

2007 Projekt: Gospelworkshop


He is the Way

Aufführung
Sonntag, 21.10.2007 im Gottesdienst
um 10:30 Uhr (St. Barbara Kirche Wulfen)


Aufführung
Samstag, 20.10.2007 im Gottesdienst
um 18:00 Uhr (St. Urbanus Kirche Rhade)

He is the Way;
Good News;
Down by the Riverside;
Lord, Lord, Lord;
Come and Go;
Jesus is my Salvation;
My God can do anything

Das Programm:

Da die Musik eher modern und der Schwierigkeitsgrad - zumindest was den Gesang angeht - eher einfach ist, ist dieser Workshop ein idealer Einstieg in den Chorgesang.



Nähere Informationen...

… zur Ganztagsprobe (20.10. 2007)

Den Schwerpunkt der Probenarbeit bildet bei diesem
Gospelworkshop eine Ganztagsprobe, die in Rhade
im Carola-Martius-Haus stattfinden wird.
Selbstverständlich ist an diesem Tag für Essen und
Getränke gesorgt.
Ein Rahmenprogramm mit außermusikalischen Aktivitäten soll an diesem Tag zur Auflockerung der Probenarbeit dienen – lassen Sie sich überraschen!
Am Abend wollen wir den Probentag gemeinsam in
lockerer Atmosphäre ausklingen lassen.

… zur Kinderbetreuung

Um auch Müttern und Vätern mit jüngeren Kindern die Teilnahme an diesem Workshop zu ermöglichen, ist für den Probentag eine Kinderbetreuung mit vielen interessanten Programmpunkten organisiert.
Die Kinderbetreuung ist kostenlos!

… zum Kostenbeitrag

Der Kostenbeitrag in Höhe von 5 € dient zur Finanzierung des Essens bei der Ganztagsprobe und muss nur von Erwachsenen entrichtet werden – Kinder sind frei. Bitte bezahlen Sie den Kostenbeitrag direkt bei der Anmeldung im Pfarrbüro!

… zur Anmeldung

Melden Sie sich bitte bis spätestens zum 12. Oktober 2007 im Pfarrbüro St. Barbara an.
(Surick 215; Tel.: 8447)

… zu weiteren Fragen

Bei weiteren Fragen melden Sie sich bitte bei Lukas Czarnuch (Kirchenmusiker):
E-Mail Lukas Czarnuch oder Tel.: 02369 - 20 91 10



Gospelsong:

von englisch gospel »Evangelium «: eine Form des religiösen Liedes der schwarzen Nordamerikaner. Der Gospel entwickelte sich in Anlehnung an die Negrospirituals des 19. Jh. und unter dem Einfluss des Jazz seit den 1920er-Jahren.
Ursprünglich entstand der Gospel innerhalb des Gottesdienstes während der Auslegung des Evangeliums durch den Prediger aus spontanen Zurufen der Gemeindemitglieder.
Der Gospel wird solistisch und chorisch dargeboten, wobei die für die afroamerikanische Volksmusik und den Jazz typischen Ruf-Antwortmuster (Vorsänger und Chor) eine bedeutsame Rolle spielen.
Über den unmittelbaren Gebrauch in den Gemeinden der Schwarzen hinaus hatten die Stilmerkmale und Ausdrucksmittel des G. v. a. Einfluss auf den Hardbop und den Soul. (Quelle: Schülerduden Musik)



Probentermine:

Dienstag, 16. Oktober 2007 19:30 Uhr - 21:30 Uhr
Pfarrsaal St. Barbara, Barkenberg

Samstag, 20. Oktober 2007 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
Carola-Martius-Haus, Rhade